Die Erlebnisautovermietung

Mercedes 230 Heckflosse

Heckflosse W 110 (kleine Heckflosse)

Baujahr: 1965
Bauzeit: 1961-1968
Hubraum: 2281 cm²
Leistung: 120 PS
Höchstgeschwindigkeit: 175km/h
Leergewicht: 1305 kg
Sitzplätze: 5
Motor: 6 Zylinder Reihenmotor

 

 

Um die Überlegenheit von Wartburg, Trabi & Co. zu zeigen, haben wir nun eines der besten Autos der westdeutschen Welt angeschafft.
Ziehen Sie selbst den Vergleich.
Für das sichere Fahrgefühl mit Knautschzonen. (Bitte nicht ausprobieren)

Die passende Unterkunft gibt es natürlich auch bei uns, Stadtflitzerbude!


 

Geschichte

Der W110 ist einer der Urväter der E-Klasse und gab seinen Einstand im August 1961.
Mit einem Verkauf von 600.000 Stück kann er sich behaupten, jedoch nicht einmal zehn Jahre nach der Premiere ist die Karriere im Frühjahr 1968 schon wieder vorbei.
Die Karosserie zeichnete sich durch eine bis dahin nicht gekannte passive Sicherheit aus. Die selbsttragende Karosserie besaß als erste eine stabile Fahrgastzelle und wirksame Knautschzonen.
Die Schraubenfedern vorn und hinten ermöglichen einen größeren Federweg für komfortables reisen. Mit Platzverhältnissen, wie sie heute nicht einmal die lange S-Klasse bietet, waren weite Fahrten sehr entspannt.
Ein markantes Erkennungsmerkmal waren die Heckflossen, die dem amerikanischen Automobildesign nacheiferten. Bei Daimler-Benz nannte man sie aber „Peilstege“ – sie sollten das Einparken erleichtern.

Der obere Mittelklasse Wagen wurde für einen Neupreis von ca. 12.000,-D-Mark verkauft.

 

Technische Daten

Die enorme Geräumigkeit im Inneren lies den Entwicklern scheinbar wenig Platz für den Verbau der weiteren Technik. So kam es, dass der Einfüllstutzen des 230 nicht direkt am Kühler verbaut wurde. Als erstes Mercedes-Serienfahrzeug erhielt dieser einen separaten Kühlmittel-Ausgleichsbehälter hinten im Motorraum. Ebenfalls aus Platzgründen wurde statt der üblichen Duplex-Steuerkette eine Einfachrollenkette eingebaut, somit ist das Steuergehäuse schmaler.
Für den optimalen Bremsweg sorgen vorn Scheibenbremsen mit Bremskraftverstärker und hinten Trommelbremsen.
Auch das Lenken scheint hier fast wie von allein zu gehen – Servolenkung sei dank.
Der Mercedes besitzt ein 4-Gang Schaltgetriebe mit Mittelschaltung und steht den heutigen Fahrzeugen somit in Punkto Komfort nichts nach.

Verbrauch: 12-14Liter/100km
Fahrzeuglänge: 4730mm
Breite:1795mm